Zum Inhalt springen

Farm Trans Germany GMBH: Die Geschichte von Expansion und Innovation

Ein Meilenstein und viele Möglichkeiten
08 | 05 | 2024

In diesem ersten Artikel einer Serie von vier erfahren Sie mehr über Farm Trans Germany GmbH. In den folgenden Artikeln lesen Sie mehr über Farm Trans Bulk Logistics, Farm Trans Conditioned und Farm Trans Warehousing.

Farm Trans ist weiterhin innovativ und expandiert. Der jüngste Meilenstein ist die Gründung von Farm Trans Germany. Tjaco Joon, der vor fast zwei Jahren zu Farm Trans kam, war maßgeblich an der Auswahl des deutschen Standorts beteiligt.

Schließlich fiel die Wahl auf einen Ort östlich von Venlo auf deutschem Staatsgebiet. Nach der Gründung einer GmbH an diesem Standort übernahm Tjaco die Rolle der weiteren Geschäftsentwicklung. Sein Aufgabenbereich erstreckt sich auf die kommerzielle Entwicklung des deutschen Marktes und auf das strategische Management der Flotte. Farm Trans hat sich im Laufe der Jahre zu einem Logistikunternehmen im Lebensmittelbereich entwickelt. Tjaco betont: „Wir möchten den Schwerpunkt weiterhin auf Lebensmittel legen.“ Sowohl der Massengut- als auch der temperaturgeführte Transport bringen ganz eigene Herausforderungen mit sich.

Es hat mehrere Vorteile, den deutschen Markt mit einer deutschen Flotte mit der eigenen GmbH zu versorgen. Darüber hinaus ist der deutsche Markt fünfmal größer als der in den Niederlanden. Tjaco erklärt: „Deutschland ist fünfmal größer als die Niederlande. Daher dauert es manchmal fünfmal so lange, etwas zu arrangieren. Im Gegenzug geht es dann aber auch fünfmal so schnell.“

Farm Trans Germany bietet operative Lösungen für Massengüter und temperaturgeführte Transporte, hauptsächlich für den deutschen Markt mit einer eigenen deutschen Flotte. Dabei geht es um mehr als das reine operative Wachstum – Tjaco sieht auch kommerzielle Chancen: „Wir wollen bis Ende 2024 ein deutlicher Gewinn für Farm Trans insgesamt sein. Unser Hauptaugenmerk liegt natürlich auf dem Lebensmitteltransport und unser Credo lautet: ‚We drive Food forward‘.“

Dieser Zweig von Farm Trans besteht im Februar 2024 erst wenige Monate. Das Ziel für 2024? Zwischen 75 und 100 Mitarbeiter beschäftigen und einen ausschließlich deutschen Betrieb und Vertrieb aufbauen. Farm Trans Germany setzt 2024 auf ein Lkw-Modell. Die deutschen Lkw werden von den Geschäftsbereichen Farm Trans Bulk und Farm Trans Fresh & Frozen eingesetzt.

Insbesondere möchte Tjaco in der Zukunft wertvolle Partnerschaften aufbauen: „Wir wollen Kunden, die gut zu uns passen – diese müssen wir erst einmal finden. Farm Trans Germany hat eine langfristige Vision. Wir sind nicht auf der Suche nach Kunden, für die wir ein Produkt nur ein Jahr lang transportieren. Stattdessen wollen wir gewinnbringende Partnerschaften aufbauen, die auf längere Zeiträume ausgelegt sind.“

Massengut- und temperaturgeführter Transport haben ein erhebliches Potenzial auf dem deutschen Markt, doch der Wettbewerb ist hart. Dazu sagt Tjaco: „Farm Trans Germany wurde auch gegründet, um unsere Transporte so effizient wie möglich zu organisieren. Ziel ist es, unsere Wettbewerbsposition auf internationaler Ebene zu stärken.“

Der Aufbau eines fachkundigen Teams ist entscheidend für das Wachstum von Farm Trans Germany – ohne Menschen gibt es kein Wachstum. Tjaco berichtet: „Im Januar 2023 bestand Farm Trans Germany aus 0 Personen, ein Jahr später haben wir 32 Fahrer und 3 Bürokräfte.

Um wachsen zu können, haben wir auch ganz konkret vorbereitet, wie wir im Laufe des Jahres am besten Personal anwerben können. Wir haben alles gut durchdacht: wann wir die Stellenanzeige veröffentlichen wollen, wann die Vorgestellungsgespräche stattfinden sollen und wann der Arbeitsvertrag beginnen soll. Wir möchten zudem unseren Fuhrpark erweitern. Wir haben aktuell 24 eigene Lkw, bis Ende 2024 sollen es rund 70 Lkw werden.“

Farm Trans Germany ist ein Unternehmen, bei dem Qualität und Wachstum im Mittelpunkt stehen. Die Gesellschaft ist sich seines Beitrags und des Eindrucks, den es macht, sehr bewusst. Tjaco sieht noch viel Spielraum für Innovationen: „In drei bis fünf Jahren werden wir Teil eines internationalen, logistischen, europäischen Konzepts sein. Ich denke, Deutschland wird in den kommenden Jahren im weitesten Sinne des Wortes wachsen: digitale Lösungen, Qualitätsstandards, Zertifikate und Auftragsvolumen. In den kommenden Jahren möchten wir uns zu einem ernstzunehmenden Unternehmen entwickeln, das maßgeblich zum Erfolg des gesamten Unternehmens beiträgt.“