Zum Inhalt springen

Farm Trans Eastern Europe: Zusammenarbeit steht im Mittelpunkt

„Die Zusammenarbeit untereinander macht unseren Betrieb erfolgreich."
11 | 04 | 2024

Dieser Standort arbeitet sowohl intern als auch mit anderen Niederlassungen von Farm Trans eng zusammen. Dadurch kann Farm Trans Osteuropa nicht nur Transporte in Osteuropa, sondern auf dem gesamten Kontinent und dem Vereinigten Königreich abwickeln. In diesem Artikel erzählen uns drei Kollegen von Farm Trans Osteuropa mehr über ihre Aufgaben und die Zusammenarbeit mit anderen Standorten.

 

Herausforderungen und Lösungen

Seit September 2021 arbeitet Alicja Stompor bei Farm Trans Osteuropa als Leiterin der Abteilung für Massengüter. Was das bedeutet? Sie ist verantwortlich für alle Massenguttransporte in Mittel- und Osteuropa, unterstützt Planer bei Bedarf, löst Herausforderungen und entwickelt neue Lösungen, damit die Abteilung wachsen kann. Bevor Alicja bei Farm Trans anfing, hörte sie von einigen Bekannten, die dort tätig sind, nur Positives.

Das Miteinander ist bei Farm Trans Osteuropa von zentraler Bedeutung, sagt Alicja: „Die Zusammenarbeit untereinander und mit unseren Partnern macht unseren Betrieb erfolgreich. Wir tauschen unser Wissen täglich aus und versuchen, gemeinsam Lösungen zu finden.“ Auch im gesamten Unternehmen genießt die Zusammenarbeit einen sehr hohen Stellenwert, so berichtet Alicja weiter: „Wir arbeiten mit unseren Kollegen aus der niederländischen Massengüterabteilung zusammen. Einige unserer Lkw mit Schubbodenauflieger werden auch in den Niederlanden eingesetzt. Wir stehen im täglichen Austausch miteinander.“

Jeder Tag bietet neue Herausforderungen und ist anders als der Tag zuvor. Alicja sagt: „Als ich bei Farm Trans anfing, war ich von der Menge Kartoffeln beeindruckt, die wir in der Abteilung für Massengüter transportieren. Für mich ist es eine wichtige Aufgabe, dass ich für alle diese Kartoffeln verantwortlich bin.“

 

Vielseitigkeit vom Feinsten

Marcin Kleina, Verwaltungsspezialist für Fuhrpark und Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz, ist seit 2016 für mehrere Dinge verantwortlich: von Fahrzeuglizenzen und -schäden bis hin zu Qualitätszertifikaten und Büromaterial. Marcin erklärt, warum er sich einst für Farm Trans entschieden hat: „Farm Trans ist ein großes und bekanntes Unternehmen sowohl in unserer Region als auch in ganz Europa. Darüber hinaus bot Farm Trans sehr gute Chancen zur beruflichen Weiterentwicklung.“

Zusammenarbeit und Kommunikation sind zwei Begriffe, die für Marcins tägliche Arbeit von zentraler Bedeutung sind: „Ich bin überzeugt, dass gute Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen die Schlüssel für unseren gemeinsamen Erfolg sind.“ Das gilt nicht nur für Farm Trans Osteuropa: Marcin arbeitet auch viel mit den niederländischen Abteilungen für Schäden, Fuhrpark und Qualität, Umwelt- und Arbeitsschutz zusammen.

Seine wertvollste Lektion? Marcin: „Ich habe gelernt, dass nichts unmöglich ist. Alles ist möglich und wir können jedes Problem gemeinsam lösen.“ Durch die Implementierung von Qualitätssicherungssystemen konnten zudem weitere Erkenntnisse gewonnen werden. Marcin beschreibt seine Abteilung als einen Ort voller positiver Energie, Respekt und gegenseitiger Unterstützung.

 

Zentrale Anlaufstelle für Fahrer

Fahrtenkoordinator und -planer Klaudiusz Lange ist für Lkw und Fahrer zuständig. Er hat die Leistung von Fahrern im Blick, verbessert sie zusammen mit den Fahrern durch Schulungen und versucht, den Kraftstoffverbrauch zu verringern. Der ausschlaggebende Grund, wegen dem sich Klaudiusz für Farm Trans entschieden hat? Klaudiusz: „Farm Trans bot mir die Möglichkeit, mich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.“

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen für Klaudiusz mit sich. Am meisten Spaß bereitet ihm die Vorbereitung der Fahrten und Einteilung der Fahrer: „Ich plane mit den Fahrern, wer wann arbeiten muss. Wenn ein Fahrer nicht arbeiten kann, helfe ich dabei, das Problem zu lösen. Darüber hinaus meistere ich auch herausfordernde Situationen mit den Lkw. Beispielsweise, wenn es einen Platten oder andere Schäden gibt. Ich suche immer nach der bestmöglichen Lösung.“

Klaudiusz hat vor allem gelernt, dass ihn Geduld und gute Kommunikation weiterbringen: „Man braucht einen guten Kontakt zu den Fahrern und alle müssen sich gegenseitig unterstützen. Ich stehe beispielsweise in engem Austausch mit der Academy in den Niederlanden. Das erleichtert die Arbeit für alle.“ Der Kontakt mit den Fahrern gefällt Klaudiusz auch mit am besten an seiner Tätigkeit: „Alle Fahrer sind sehr nett. Ich bin für sie da, wenn sie mich brauchen, und das gilt auch in umgekehrter Richtung.“

 

Die Zusammenarbeit ist überall bei Farm Trans von zentraler Bedeutung, wie Alicja, Marcin und Klaudiusz betonten. Die drei Erfahrungsberichte veranschaulichen, wie sich die Zusammenarbeit auf unsere täglichen Abläufe auswirkt: von der Bewältigung von Herausforderungen bis hin zur Implementierung innovativer Lösungen. Bei Farm Trans Osteuropa liegt der Fokus auf Kommunikation und gegenseitiger Unterstützung. Die Aufgaben aller Teammitglieder von Farm Trans tragen dazu bei, dass wir unsere Dienstleistungen kontinuierlich verbessern können.